Osterlamm
Backen,  Deutsche Küche,  Kuchen und Torten,  Rezepte

Osterlamm – blitzschnell und kinderleicht!

Das Osterlamm kennt in Deutschland jedes Kind. Auf keinem traditionellen Ostertisch darf es fehlen! Ich zeige euch heute das schnellste und einfachste Rezept. So gelingt auch ein Last-Minute-Osterlamm!

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Was hat das Osterlamm mit Ostern zu tun?

Zum christlichen Osterfest gehört auch das Osterlamm. Seinen Ursprung in dieser Tradition hat das Lamm aber aus dem Ritual der Juden zum Passahfest ein Lamm im Gedenken Gottes zu schlachten. In der christlichen Kirche ist es symbolisch zum Lamm Gottes geworden. Durch sein weißes Fell und seine friedliche Lebensweise ist es auch zum Symbol von Reinheit und Frieden geworden.

Heute ist das gebackene Osterlamm der Mittelpunkt auf vielen deutschen Ostertischen. Am süßen Osterlamm gefällt mir besonders, dass die Tradition so in vegetarischer Weise fortgesetzt werden kann. 😉

Lamm Backblech

Was braucht man um ein Osterlamm zu backen?

Zum Backen eines Osterlamms braucht ihr nicht viel! Nur die Lamm-Form ist neben einem Backofen absolut notwendig! Ich verwende diese Backform. Für mein Rezept solltet ihr darauf achten, dass eure Form ein Füllvolumen von ca. 1l hat.

So löst ihr das Lamm aus der Form:

Der wichtigste Schritt beim Backen eines Osterlamms ist das fetten der Backform. Ich verwende dazu ein neutrales Öl und etwas Küchenpapier. Damit fette ich jeden kleinen Winkel der Form, noch bevor ich sie zusammensetze. Dann beide Hälften mit etwas Mehl bestäuben und zusammensetzen.

Sollte doch etwas abbrechen, können die Teile mit Zuckerguss wieder angeklebt werden. Puderzucker kaschiert die restlichen Kleinigkeiten. 😉

So bewahrt ihr das Osterlamm auf:

Das Osterlamm solltet ihr innerhalb von 3-4 Tagen aufessen. Bis dahin lagert ihr es am besten kühl und abgedeckt damit es nicht austrocknet. Wollt ihr das Osterlamm vorbereiten, dann könnt ihr es auch einfrieren und am Aben vor dem Servieren auftauen.

Osterlamm

Ruck-Zuck-Osterlamm

Vorbereitungszeit15 Min.
Portionen: 12 Stücke

Equipment

  • Osterlamm Backform, ca. 1l Füllvolumen

Zutaten

  • 65 g Mehl 405
  • 65 g Speisestärke
  • 130 g Zucker
  • 140 g neutrales Pflanzenöl Sonnenblumenöl oder Rapsöl
  • 3 Eier
  • 1 TL Backpulver

Anleitungen

  • Den Ofen auf 180°C vorheizen.
  • Die Backform fetten und nach Hersteller-Anleitung zusammen bauen. Die Form auf ein Blech stellen.
  • Alle Zutaten in einer Schüssel mit einem Quirl oder einem Rührgerät vermischen. Der Teig ist fertig, wenn er glatt und ohne Klümpchen ist.
  • Den Teig in die Form füllen. Das Blech in eine der unteren Ebenen im Ofen schieben, sodass das Lamm ungefähr mittig im Ofen steht.
  • Für 30-40 Minuten backen. Mit einem Holzspieß überprüfen, ob das Lamm fertig ist!
  • Das Lamm in der Form abkühlen lassen.
Osterlamm
Erzählt doch mal, welche Ostertraditionen gibt es bei euch? Ohne welches Gericht oder Nachtisch darf bei euch kein Ostern stattfinden?

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating